Mittwoch, 23. Febr. 2017 20 Uhr Prinzipien für ein neues Wirtschaftssystem – Die Commons-Bewegung in Theorie und Praxis

zentrischer sandsteinBuchvorstellung und Vortrag mit der Autorin

Dr. Friederike Habermann, Berlin

Donnerstag, 23. Febr. 2017       20 Uhr      Eintritt frei

Bürgerwache Siegfriedplatz, Rolandstr. 16, Bielefeld

Wer über die Grenzen des aktuellen kapitalistischen Wirtschaftens hinausdenkt, begegnet einer Vielzahl von theoretischen Modellen. Eine besondere Theoriebildung, die auch praktisches Handeln im hier und jetzt im Blick hat, ist die „Commons-basierte Peer-Produktion“. Hinter diesem Ansatz verbergen sich eine große Zahl von realexistierenden Gruppen und Lebensmodellen, die Formen solidarischen Wirtschaftens praktisch werden lassen wollen. In dem Vortrag soll diese Vision eines nichtkapitalistischen gesamtgesellschaftlichen Wirtschaftens beschrieben und thematisiert werden.

Die Referentin hat jüngst in einer Buchveröffentlichung unter dem Titel „Ecommony“, dieses Thema breit diskutiert. Die verschiedenen Formen alternativen, solidarischen Wirtschaftens unter weiter bestehenden kapitalistischen  Grundbedingungen stehen allerdings zumindest in den westlichen Gesellschaften im Widerspruch zur Theorie und politischen Praxis der traditionellen politischen Linksparteien und der Arbeiterbewegung. Nach dem Verschwinden „realsozialistischer“ Großversuche besteht auch hier die Notwendigkeit, Theorie und Praxis alternativer Gegenentwürfe in die Debatte einzubeziehen.

 Dr. Friederike Habermann

ist Volkswirtin und Historikerin. Sie schreibt, lehrt und forscht als freie Wissenschaftlerin.

Veranstalter: Rosa Luxemburg Club Bielefeld   mit freundlicher Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung NRW e.V.